Facebook Sicherheit Teil 5 (Informationen für Jugendliche) Facebook Sicherheit Teil 7 (Werkzeuge)
Jun 28

Informationen für Behörden

Facebook und die Strafvollzugsbehörden

Facebook strebt danach sowohl die Privatsphäre seiner Nutzer zu respektieren als auch ein guter Partner für Strafvollzugsbehörden zu sein.


Die richtige Balance finden

Facebook nimmt den Datenschutz sehr ernst. Facebook arbeitet mit Strafvollzugsbehörden zusammen, wenn angemessen und soweit durch das Gesetz erforderlich, um die Sicherheit aller Facebook-Nutzer zu gewährleisten. Facebook respektiert zutreffende Gesetze sowie die Einschränkungen, die sie im Hinblick auf den Zugang zu Facebook-Daten festlegen, und setzt diese durch.

Informationen offenlegen

Das Bundesgesetz der USA (Stored Communications Act, 18 U.S.C. § 2701 ff.) untersagt Facebook jegliche Offenlegung von Kontoinhalten (z. B. Nachrichten, Pinnwandeinträge, Fotos usw.), sofern diese nicht durch Vorladung oder Gerichtsbeschluss erwirkt wird. Es gibt Fälle, in denen es Facebook erlaubt ist, bestimmte Informationen herauszugeben, um Strafvollzugsbehörden bei der Durchführung ihrer Arbeit zu helfen. Weitere Informationen findest du im Hilfebereich im „Strafverfolgung und Rechtsangelegenheiten“-Abschnitt.

Probleme eskalieren

Bitte melde Facebook jegliche Inhalte, die du siehst, welche gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen. Falls du glaubst, dass du dich oder dass sich einer deiner Bekannten in einer Notfallsituation befindet, rufe bitte deine örtliche Polizeidienststelle an.

Leave a Reply