Facebook Sicherheit Teil 3 (Informationen für Eltern) Facebook Sicherheit Teil 5 (Informationen für Jugendliche)
Jun 24

Informationen für Lehrer

Digitale Kinder unterrichten

Die Technik ist allgegenwärtig und deine Schüler verwenden Handys und soziale Medien auch in der Schule. Lehrer spielen eine wichtige Rolle hinsichtlich der Sicherheit von Jugendlichen, innerhalb und außerhalb des Klassenzimmers.


Vorbildliche Bürger

Die Jugendlichen wachsen heute in einer digitalen Welt auf. Auch wenn die meisten Erwachsenen nicht so aktiv in Bezug auf soziale Medien und neue Technologien sind, orientieren sich Jugendliche doch an ihnen als Vorbilder für verantwortungsvolle Bürger, online und offline. Aus diesem Grund empfiehlt Facebook Pädagogen mit ihren Schülern online Kontakt aufzunehmen. Denke bitte daran, dass verschiedene Schulen und Regionen unterschiedliche Richtlinien für die Nutzung sozialer Medien im Klassen-zimmer haben. Mache dich daher mit den Richtlinien deiner Schule vertraut.

Facebook im Klassenzimmer

Du kannst Facebook als Kommunikationsplattform nutzen. Erstelle eine öffentliche Seite oder eine kleinere, geschlossene Gruppe für deine Klassen, über die du Eltern informieren, Hausaufgaben aufgeben, Erlaubnisschreiben verteilen oder Fotos und Videos von Klassenveranstaltungen oder Ausflügen zeigen kannst. Jeder kann angeben, dass ihm eine Seiten auf Facebook gefällt und die Schüler, denen diese Seite gefällt, erhalten dann aktuelle Meldungen in ihren Neuigkeiten. Gruppen ermöglichen es dir dagegen nur die Mitglieder aufzunehmen, die du bestätigst. Du kannst auch alle Mitglieder einer Gruppe per E-Mail kontaktieren.

Lies dir diesen Blogeintrag durch, um mehr über die Unterschiede zwischen Seiten und Gruppen zu erfahren.

Persönlich und professionell

Die Verwaltung einer Seite oder Gruppe bietet zudem eine tolle Möglichkeit für Lehrer auf Facebook präsent zu sein, ohne die Grenze zwischen deinem Privat- und Berufsleben aufweichen zu müssen. Über deine Seite oder Gruppe, der du einen Namen wie „Klasse 9a von Frau Schmid“ geben kannst, kannst du mit Eltern, Schülern und Kollegen interagieren. Dabei solltest du allerdings auf Einhaltung der Richtlinien deiner Schule zur Verwendung neuer Medien achten.

Private Dinge privat halten

Wenn du dich dazu entscheidest, Facebook-Seiten oder Facebook-Gruppen zu verwenden, um mit deinen Schülern zu interagieren, stelle deine Privatsphäre-Einstellungen so ein, dass nur die Informationen für deine Schüler sichtbar sind, die du mit diesen auch wirklich teilen möchtest. Wenn du deine Einstellungen überprüfst, kannst du auf der ‎„Privatsphäre-Einstellungen“-Seite auf ‎„Vorschau für mein Profil“ klicken, um zu sehen, wie dein Profil für die meisten Facebook-Nutzer aussieht.‎

Du solltest zudem vorsichtig sein, welche Inhalte du online teilen möchtest.

Missbrauch melden

Solltest du auf unangebrachte Inhalte stoßen, melde Facebook diese bitte, damit sie überprüft werden können. Facebook entfernt gemeldete Inhalte, wenn diese gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen.

Du kannst andere Personen außerdem davon abhalten, dich mithilfe der Suche zu finden, dein Profil aufzurufen oder dir eine Nachricht zu senden.

Tipps für Lehrer

  1. Kenne die Richtlinien deiner Schule für die Verwendung sozialer Medien im Klassenzimmer und halte sie ein.
  2. Verwende öffentliche Seiten, um Hausaufgaben und andere Neuigkeiten zu posten.
  3. Verwende Gruppen, um die Mitglieder zu kontrollieren und Diskussionen zu fördern.
  4. Sei ein Vorbild im Bereich Internetnutzung.
  5. Melde Facebook unangebrachte Inhalte.

Leave a Reply