Facebook - Nutzerzahlen Dezember 2010 Facebook-Nutzung weltweit
Jan 11

In der Karrierebibel bin ich auf einen Artikel zur Selbstvermarktung im Web 2.0 gefunden.

In der Einleitung werden folgende Punkte vorgestellt, die Personaler laut Career Builder in Online-Profilen interessiert:

  • 41% suchen nach Hinweisen auf Alkohol- oder Drogenkosum
  • 40% interessieren diskreditierende Fotos
  • 29% schätzen so die kommunikativen Fahigkeiten ein
  • 28% fahnden nach übler Nachrede üder Ex-Arbeitgeber oder -Kollegen
  • 27% achten auf falsche oder zweifelhafte Qualifikationen
  • 21% suchen nach Webeinträgen, die auf kriminelles Verhalten hinweisen
  • 19% achten darauf, ob vertrauliche Informationen preisgegeben wurden

Neben einer Checkliste mit 35 Punkten, unterteilt in die Bereiche

  • Allgemeines
  • Soziale Netzwerke
  • Marketing
  • Medieneinsatz

findet man auch direkt die detaillierte Anleitung zur Umsetzung.

Abschließend finden sich noch praktische Beispiele zur Umsetzung. Dabei reicht die Palette von der Jobsuche via Facebook und Twitter, über Google AdWords bis zu Guerilla-Taktiken, in dem ein Smart als fahrende Bewerbungsmappe umfunktioniert wurde.

Viel Spass beim Lesen und beim Perfektionieren der eigenen Web-Identität.

Über Links zu Deiner Visitenkarte im Web 2.0 freue ich mich in den Kommentaren.


www.groupon.de

Leave a Reply